So entstand der Verein "Unter uns" Schützen Nitzlbuch

Von 1911 bis 2016

1911
Gründung des Schützenvereins durch die Zimmerleute Iberl in der Gaststätte Kappl/Bernreuth.

1914

Durch den Ausbruch des Krieges kam die Vereinstätigkeit wieder zum Erliegen.

1925

Wiedergründung beim Kappl-Wirt in Bernreuth. Geschossen wurde durch Gastzimmer und Küche.

1927

Der Schießbetrieb wurde nun in der neuen Schreinerei des Gundel Wagner abgehalten.

1937

Auflösung der Ortschaft Bernreuth wegen der Erweiterung des Truppenübungsplatzes. Der Verein wurde durch die NSDAP verboten, und so verschwand der Verein wieder aus dem dörflichen Leben.

1956

Wiedergründung des Vereins in der Gaststätte Kremer (Friedl), Nitzlbuch.
1. Schützenmeister wurde Ludwig Riedhammer, Johann Lösch sein Stellvertreter.
Geschossen wurde quer durchs Gastzimmer.

1957

Johann Lösch wird 1. Schützenmeister, Georg Kopp Stellvertreter.
Neubau eines Schießstandes vom Gastzimmer aus in den Garten.

1961

50-jährige Gründungsfeier mit Gauschießen und Heimattreffen.
447 Schützen haben sich daran beteiligt.
Ein zweiter Schießstand wird neben dem bisherigen errichtet.

1965

Kurt Syttny beginnt mit 9 Jugendlichen das Schießtraining.

1967- 1969

Teilnahme verschiedener Jugendlicher an den Deutschen Meisterschaften in Hamburg, Saarbrücken, Bonn und Wiesbaden.

1969

Wechsel des Vereinslokals zum Haselbeck Hans nach Welluck.
Vereinigung der beiden Vereine "Unter Uns", Nitzlbuch und Schützenverein "Welluck".

1971

Gauschießen in Welluck - 409 Schützen haben sich daran beteiligt.

1972

Mit den "Goldaria"-Schützen aus Schwindegg/Obb. werden freundschaftliche Bande geknüpft. Erste Fahrt nach Schwindegg.

1973

Die 1. Mannschaft schießt zum ersten Mal in der Landesliga.

1975

Rückkehr des Vereins nach Nitzlbuch ins neue Vereinslokal mit neuem Schießstand beim Kremer-Wirt (Familie Pickl).

1980

Georg Kopp wird 1. Schützenmeister, Josef Geyer jun. sein Stellvertreter.
Johann Lösch wird zum Ehrenschützenmeister ernannt.
Die Jugendmannschaft schafft den Aufstieg in die Landesliga.
Gründung einer Damenmannschaft.

1981

25-Jahr-Feier der Wiedergründung mit Preisschießen.

1986

Josef Geyer jun. wird 1. Schützenmeister, Emil Gollwitzer sein Stellvertreter.
Georg Kopp wird zum Ehrenschützenmeister ernannt.
75-jähriges Jubiläum mit Fahnenweihe und Festzeltbetrieb.
Am Preisschießen haben sich 612 Schützen beteiligt.

1989

Am 6. Januar wird an der Generalversammlung der Beschluss über die Errichtung einer Schießsportanlage gefaßt.

1990

Am 24. August beginnen die Bauarbeiten auf Maffei. Die Stadt Auerbach übernimmt die Bauträgerschaft, das Grundstück stellt der Freistaat Bayern zur Verfügung.

1991

28. März - Richtfest am neuen Schützenheim
6. Dezember - Aufnahme des Schießbetriebes in der neuen Anlage auf Maffei.
Am Eröffnungsschiessen beteiligen sich an diesem Tag 46 Schützen.

1991 - 1995

Schrittweise Fertigstellung der Schießsportanlage.

1996

Jubiläumspreis- und Gauschießen mit 692 Teilnehmern.
85-Jahrfeier mit großem Schützenfest und Festzug.

2000

Baubeginn eines 50-m-Feuerwaffenschießstandes mit 5 Ständen.

2002

Im Juli wird der Feuerwaffenschießstand eingeweiht. Es stehen nun 5 Stände für 25 und 50 Meter zur Verfügung.

2006

50-jähriges Jubiläum der Wiedergründung.
Jubiläumspreis- und Gauschießen mit 405 Teilnehmern.

 

2011

100-jähriges Gründungsjubiläum

"Unter uns" Schützenverein Nitzlbuch (1911)

 

2014

700-Jahre Stadt Auerbach in der Oberpfalz

Logo 700 Jahre ---> http://www.weber-rudolf.de/images/Logo-Stadt2014-4cak.jpg

Mit historischer Festzug durch die Straßen von Auerbach

Auch die Schützenvereine sind dabei gewesen.

Unteranderem wir der Schützenverein "Unter uns" Nitzlbuch

Vorraus ging der

Schützenverein Nitzlbuch hinter ihm folgten :

 

1890 Auerbach, Eichenlaub Degelsdorf und

unser Patenverein 1893 D'Speckbachpelzer Michelfeld e.V

 

2015

-Die Stadtmeisterschaft fand in Nitzlbuch mit 98 Teilnehmer statt

Aktuelles/Termine

Schießtermine :

 

 

Training =

 

Mittwoch um 19 Uhr

 

Und bei Bedarf für die Jugend(12-20 Jahren) am Sonntag um ca. 19 Uhr 

 

_____________________

<----- Noch mehr Infos

auf der Startseite unter dem Vereinslogo des Vereins

_____________________